Erdoğan: Jerusalem hat keine jüdische Geschichte – Es ist die Hauptstadt Palästinas



Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan äußerte gestern bei einem Treffen der AK-Partei Cankiri seine Hoffnung, dass in der palästinensischen Hauptstadt, Ost-Jerusalem, eine türkische Botschaft eröffnet wird. Während seiner Rede behauptete Erdoğan auch, Jerusalem sei historisch gesehen muslimisch und christlich, aber nicht jüdisch.

“Sie können Jerusalem, das eine Hauptstadt für Muslime ist, weder den Juden noch den Hebräern zuweisen. Es gibt hier eine uralte Geschichte von Muslimen und Christen, aber nicht von anderen”, behauptet er. Erdoğan hatte kürzlich auf dem Gipfel der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) in Istanbul muslimische Führer aufgefordert, Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anzuerkennen. Am Ende des Sondergipfels wurde Ost-Jerusalem in einer gemeinsamen Erklärung als palästinensische Hauptstadt anerkannt. Gestern erklärte Erdoğan: “Wir haben es [Jerusalem] bereits vor geraumer Zeit als Hauptstadt Palästinas anerkannt. Aber da Jerusalem belagert wird, können wir unsere Botschaft dort nicht eröffnen”, sagte Erdoğan und fuhr fort: “So Gott will, ist der Tag nahe, an dem wir mit Gottes Erlaubnis bald unsere Botschaft dort eröffnen werden.“

Außerdem befürchte er, dass Mekka und Medina ebenfalls an Nicht-Muslime “verloren” gehen könnten. „Wir können Medina nicht beschützen, wenn Jerusalem geht. Wir können Mekka nicht beschützen, wenn Medina geht. Wenn wir Mekka verlieren, verlieren wir die Kaaba“.

In Ost-Jerusalem befindet sich die al-Aqsa-Moschee. Sie gilt als drittheiligste Moschee im Islam, weshalb die Stadt für Muslime besonders wichtig ist.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

source

21 Comments

  1. RT Deutsch January 14, 2018
  2. Der Pharao _ January 14, 2018
  3. Zeit Geist January 14, 2018
  4. Ottoman_1453 cCc January 14, 2018
  5. ellvishie January 14, 2018
  6. katana January 14, 2018
  7. katana January 14, 2018
  8. Hetero Sapiens January 14, 2018
  9. Ayse RTE January 14, 2018
  10. Augen Auf January 14, 2018
  11. 1Latexus January 14, 2018
  12. denis can January 14, 2018
  13. Johnathan Wesley January 14, 2018
  14. Bota Zez January 14, 2018
  15. Salih Küp January 14, 2018
  16. Galatasaray 94 January 14, 2018
  17. Bota Zez January 14, 2018
  18. Mister 5778 January 14, 2018
  19. WastelandGirl __ January 14, 2018
  20. Dark Shadow January 14, 2018
  21. B. Rafaelo January 14, 2018